20.12.2017

Kurzbericht Holzmarkt

Holzpreise legen zu - Markt wieder in Balance

Die Preisverhandlungen für das erste Quartal 2018 sind Großteils abgeschlossen. Die Preise für Rundholz sind wieder ähnlich dem Niveau des letzten Winters. Auch beim Industrieholz kommt es zu moderaten Preiserhöhungen. Die im Sommer und Herbst vorherrschende Schadsituation nach Borkenkäfer- und Sturmschäden hat sich mittlerweile stabilisiert und normalisiert.

Derzeit gibt es von Seiten der Sägeindustrie kaum längere Weihnachtsstillstände, weshalb eine zügige Abfuhr auch über die Weihnachtsfeiertage gewährleistet ist. Aufgrund der vorherrschenden Marktbalance lohnt es sich jetzt, in der Haupterntezeit des Bauernwaldes, die Motorsäge zu starten. Die nächsten Monate eignen sich, um geplante Holznutzungen vorzunehmen und um einem Borkenkäferbefall im kommenden Jahr entsprechend vorzubeugen. Fracht- und Übernahmekapazitäten stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung, sodass die Holzabfuhr zügig bewerkstelligt werden kann.

Am Laubholzmarkt sind vor allem Eiche und Buntlaubhölzer gefragt. Die Anlieferung der angemeldeten Stämme zur Wertholzsubmission hat begonnen und erfolgt bis spätestens 2. Jänner 2018. Bei Stämmen, welche zur kommenden Submission angeliefert werden sollen, bitten wir Sie umgehend mit ihrem Waldhelfer in Kontakt zu treten, sofern dies noch nicht geschehen ist.

Kontaktieren Sie Ihren Waldhelfer um die geplanten und anstehenden Holznutzungen entsprechend umzusetzen. Unsere Waldhelfer unterstützen Sie gerne in bewährter Art und Weise bei Ihrer Holzproduktion sowie bei Bedarf auch beim Einsatz von forstlichen Dienstleistern und natürlich bei der Vermarktung ihres Holzes.

Abschließend möchten wir Ihnen eine unfallfreie Holzerntesaison und weiterhin viel Freude bei der Bewirtschaftung Ihres Waldbesitzes wünschen.

Ihr Team vom Waldverband Oberösterreich


zum Weihnachtsrundschreiben 2017

zurück