GUTE HOLZMARKTLAGE IM SOMMER NUTZEN! - BWV-HOLZ­MARKT­BERICHT VOM 21.06.2021

Die Rundholzpreise haben in den letzten Wochen kräftig angezogen und für Juli ist nochmals eine deutliche Steigerung zu erwarten. Die Preise haben teilweise bereits bzw. werden mit Juli den bis dato höchsten Rundholzpreis aus dem Jahr 2014 (als nominellen Wert betrachtet) überschreiten. Daher sind aus Marktsicht heuer auch im Sommer Holznutzungen zu empfehlen.

Die Verfügbarkeit von Rundholz – auch aus den großen Schadgebieten in den angrenzenden Ländern Deutschland und Tschechien – ist heuer bis dato deutlich geringer, daher ist der Rundholzbedarf sehr hoch. Dies spiegelt die Preisentwicklung wider!

Diese aktuell intensive Nachfrage nach Rundholz bietet für Waldbesitzer*innen, welche bereit sind, auch in den Sommermonaten Rundholz zu produzieren, die Chance auf einen guten Absatzmarkt mit zügiger Abwicklung und guten Rundholzpreisen.

Bei einem länger anhaltenden guten Rundholzmarkt ist zu erwarten, dass die Produktion in Mitteleuropa speziell im Herbst und Winter intensiv sein wird, deshalb sollten Nutzungen auf die nächsten Monate (Juli bis September) vorgezogen werden.

Stimmen Sie jetzt mit Ihrem Waldhelfer die geplanten Nutzungen ab. Die konkreten Rundholzpreise für Juli werden zwar erst Ende Juni bekannt sein, aber eine Vorausplanung ist dennoch wichtig. Speziell in den Sommermonaten gehören Nutzungen rasch durchgeführt, dazu fehlt es jedoch oft an eigener Arbeitskapazität. Dies kann mit einem  Maschineneinsatz kompensiert werden, den Ihr Waldhelfer gerne für Sie organisiert. 

Zusätzlich müssen die Waldflächen natürlich weiterhin laufend auf Borkenkäfer kontrolliert werden. Die Borkenkäferaktivität hat jahreszeitlich bedingt merklich zugenommen. Daher sollten die Bestände nun regelmäßig auf frischen Befall kontrolliert und die positive Marktsituation zur raschen und großzügigen Aufarbeitung und Vorbeugung genutzt werden.

 

 

Die nächste Information erscheint am 05. Juli 2021.

Waldverband OÖ


Holzvermarktung BWV OÖ

Der BWV OÖ bietet seinen Mitgliedern eine starke Holzvermarktungsorganisation, die sich seit über 50 Jahren der Herausforderung im Holzgeschäft stellt.  Eine optimale Vermarktung für den Waldbesitzer wird ermöglicht durch eine sichere, objektive und rasche Geschäftsabwicklung, sowie hohe Transparenz im Holzgeschäft. Als Marktpartner von nicht weniger als 150 Säge-, Papier-, und Energieholzkunden sichern wir unseren Mitgliedern die optimale Vermarktung ihres Holzes - bei voller finanzieller Sicherheit!

Der Waldverband OÖ auf einen Blick:

Der Waldverband OÖ (BWV OÖ) ist als Verein ein Zusammenschluss von Waldbesitzern und unterstützt diese bei der HolzproduktionHolzvermarktung und Waldbetreuung. Über 30.000 Mitglieder haben in den letzten drei Jahren durchschnittlich 700.000 Festmeter Holz produziert und vermarktet.

ZIELE UND AUFGABEN

  • Der BWV OÖ. sieht es als vorrangiges Ziel, durch gemeinschaftliche Vermarktung von Waldprodukten das Einkommen der Mitglieder aus der Waldwirtschaft zu verbessern.
  • Der BWV OÖ. trägt durch Organisation des gemeinschaftlichen Einsatzes von Arbeitskräften und Maschinen zur Senkung der Kosten bei der Waldbewirtschaftung bei.
  • Der BWV OÖ. ermöglicht durch laufende Information und fachliche Beratung den Mitgliedern eine auf dem aktuellen Stand des Fachwissens stehende Pflege und Nutzung des Waldes.
  • Der BWV OÖ. strebt durch genaue Marktbeobachtung und Zusammenarbeit mit den Marktpartnern die Schaffung neuer Absatzmöglichkeiten für Waldprodukte an.
  • Der BWV OÖ. vertritt die Interessen seiner Mitglieder in allen forstpolitisch relevanten Fragen. Er sucht dabei die Zusammenarbeit mit allen Interessenvertretungen der Forstwirtschaft, insbesondere mit der Landwirtschaftskammer OÖ.
  • Der BWV OÖ. verwirklicht bei seiner Tätigkeit den Grundsatz der Subsidiarität und sieht die Eigenverantwortung jedes Mitgliedes als Ausgangspunkt seiner unterstützenden Tätigkeit.
  • Der BWV OÖ. sieht sich als Partner der holzverarbeitenden Industrie und ist bestrebt, übergeordnete Ziele zur Nutzung des heimischen Waldes mit diesen Partnern umzusetzen. Er verfolgt die Partizipation seiner Mitglieder an allen positiven Entwicklungen der Holzwirtschaft.